Interclub - Tennisclub Rapperswil

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Interclub

Wettkampf > Interclub

Interclub 2017
Saisonvorschau


Bereich Leistungssport

Alle 3 Top-Teams des TC Rapperswil haben für die Saison 2017 hohe Ambitionen. Die beiden aktiven NLC-Teams wollen um den Aufstieg in die NLB mindestens mal mitspielen. Für die Herren 35+ ist nach dem letztjährigen, unglücklichen Abstieg der sofortige Wiederaufstieg ins Oberhaus das Ziel. Untenstehend eine kurze Vorschau zu den einzelnen Teams:


Übrige Bereiche
Weitere 7 Teams greifen für den TCR zum Racket. Die Damen 50+ und Herren 65+ kämpfen dabei in der NLB um Ruhm und Ehre. Gespannt sind wir auch auf das Abschneiden des neuformierten Teams der Herren 55+. Nach Abschluss der letztjährigen Saison verzeichnete die Mannschaft einen grösseren Aderlass der seinerzeitigen Gründungsmitglieder. Junggebliebene Freunde unseres Tennisteams haben den Weg neu in die Kategorie HE55+ gefunden. Zdenek Mazura und Erich Wicki – die alles andere als Neulinge in der Szene sind – werden das Team stärken und zu guten Leistungen führen. Ab 2017 beginnt für das Team HE 55+ 3. Liga eine neue Zeitrechnung! Wir sind bereit - wie ist es mit eurem Team?



Damen NLC
(Detailseite)

Das junge Damen NLC Team ist in der selben Besetzung wie im Vorjahr am Start. Da Jenny Untersee für die ganze Saison verletzt ausfällt, verstärkt zusätzlich noch Sarah Medik aus Dornbirn (16, R1) die Equipe. Es wird interessant zu sehen sein, wie sich die Nr. 1 des Clubs, Sylvie Zünd, in den letzten 12 Monaten weiterentwickelt hat. Sie verfolgt aktuell eine Karriere als Tennisprofi und wird deshalb aufgrund von Auslandturnieren wohl auch nicht jedes Wochenende spielen können. Gespannt sind wir auch auf die Leistungen von Sarah Etter und Dominique Ernst, die aktuell beide an US-Universitäten studieren und für die dortigen College-Teams spielen.
In Bestbesetzung dürfte das Team für jeden Gegner schwierig zu schlagen sein und falls noch etwas Losglück dazu kommt, könnte das Team effektiv ein Wort um den Aufstieg in die NLB mitreden.



Herren NLC-Fanionteam
(Detailseite)

Auch das Herren Fanionteam spielt grundsätzlich mit den selben Spielern wie im Vorjahr. Erfreulicherweise kommt mit Julius Kaufmann ein 14 jähriger und hoffnungsvoller Spieler dazu. Julius ist R2-klassiert und trainiert unter anderem an der Sportschule Bubikoen. Damit hat das Team endlich wieder die breite Abstützung, die in den letzten Jahren fehlte. Wie bei den Damen gilt, dass in Bestbesetzung vieles möglich ist, weshalb auch Captain Yves Boppart hofft, nicht nur in die Aufstiegsspiele zu kommen, sondern dort auch eine gewichtige Rolle spielen zu können.



Herren 35+ NLB
(Detailseite)

Abgesehen vom Rücktritt von Jan Huhnholz aus Verletzungsgründen spielt auch das erfahrene HE 35+ Team mit den selben Spielern wie im Vorjahr. Der Clubtrainer Gunnar Gerschler wird aber dem Team dieses Jahr erfreulicherweise voll zur Verfügung stehen, da die NLC Herren nun genügend Spieler haben. Wieder dabei ist auch die starke Nummer 1 Toby Mitchell (Australien, lebt am Bodensee), so dass das Team um Captain Karim Accaoui den Zuschauern auch dieses Jahr wieder einen Top-Spieler präsentieren kann, der mit über 40 Jahren immer noch gutes N-Niveau spielt. Deshalb und weil die Mannschaft auch in der Breite stark ist, ist klar der direkte Wiederaufstieg das Ziel des Teams.


 
Suche
Hosting von Hostpoint
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü